Author Topic: How About Poetry???  (Read 417017 times)

Kitty Offline be

  • Global Moderator
  • Forenlichtgestalt
  • *****
  • Posts: 35113
Antw:How About Poetry???
« Reply #3195 on: July 07, 2017, 10:30:06 »
Unfassbar wie man sich klammert
an jeden Strohalm die einem Zukunft schenkt
zu oft sind wir in Gedanken schon bei Morgen
oder verweilen wir in der Vergangenheit
Das Leben, Die Gesellschaf zu besessen von Zeit
denn Zeit is alles was wir haben
wie man die Liebe schenkt und bekommt
alles hängt davon ab wie eilig man es hat
niemand kann sich kurz zeit nehmen um zu hören
alle in Gedanken bei den Eigenen Sorgen.
Und dann kommt den Tag,
an den man konfrontiert wird mit Das Ende
wie nichtig man ist und wie schnell alles vorbei sein könnte
ohne das man sich richtig Sorgen machen muss,
man wacht immerhin auf, schon allein die Risiken drauf genugt
Wieso erst dann?
Das Ende kommt immerhin und man weiss nie wann
nicht wenn man schwer krank ist, nicht wenn man gesund ist
und doch den Gedanken dass es bald vorbei sein könnte
ändert das Leben, macht die Zeit langsamer gehen, die Attitude verschiebt sich
Sofort ist was wichtig war unwichtig und was unwichtig war wichtig
plötzlich erkennt man wie viel Zeit man verschissen hat
verloren wanderent, gehofft auf Dinge die es nie geben wird
plötzlich sind auch Menschen anders
behifflich, vertrauelich und verständnisvoll
alles hat jetzt eine Erklärung
und das macht es annehmlich?
When you can dream it, you can do it!

Kitty Offline be

  • Global Moderator
  • Forenlichtgestalt
  • *****
  • Posts: 35113
Antw:How About Poetry???
« Reply #3196 on: September 15, 2017, 08:51:38 »
Es ist so
sei so
wie verunsichert über die eigene Wahl
es gibt so vieles was man falsch machen kann
im Augen der Anderen
das Gefühl ab zu hängen
es zwingt mich
es benimmt mir die Luft
das Gefühl gelebt zu werden
wie egoïstisch man manchmal wird
im Augen der Anderen
habe ich eine Wahl?
Darf ich mal ruhig an mich selbst denken?
Was ich will wird immer kritisiert
es nimmt mir meine Träume,
mein Glauben und mein Licht
verunsichert sinke ich weg
in die Ecke versteckt beruhe ich
dass du alle Entscheidungen triffst
die verdammte Elend
das verdammte Gefühl
gelebt zu werden.


When you can dream it, you can do it!

Kitty Offline be

  • Global Moderator
  • Forenlichtgestalt
  • *****
  • Posts: 35113
Antw:How About Poetry???
« Reply #3197 on: September 15, 2017, 08:59:25 »
Was wenn wir aufhören zu träumen?
Das eine Moment Lacht man,
im folgenden kann man nur weinen
das Ewige hin und her eist seinen Toll
wie schön es sein könnte, wie anders es wäre wenn...
falsche Entscheidungen? vielleicht gibt es sie doch
aber dann gibt's immer Wege wo man trennt von dem
von all dem was sich falsch anfühlt
und kommt man zurück? Aber niemals da wo man war...
Was wenn ich aufhöre zu atmen?
das eine Moment kann ich lachen
dem folgenden nu weinen
das flüsteren in Gedanken; ich kann nicht mehr
aber trotzdem macht man weiter
und weiter dann weiter hinaus
ich bin zu weit weg von all dem was ich war
all dem was ich bin und all dem was ich sein will
was ist wenn ich aufhöre zu traurn?
über all dem was ich verloren habe, irgendwann,
all dem was ich einem angetan,
zurück zur Anfang? Wie geht denn das?
Und jetzt ist es allein,
alleine herumwühlen in der Vergangenheit
Vergessen, ich möchte so gerne so viel vergessen
meine Gefühle einen Moment ausschalten,
nicht mehr nachdenken über, sondern nur sein
sein, all dem was ich bin,
nicht sein was ich habe,
was ist wenn ich aufhöre zu sein?
mein Rufen im Stillen stumm wird
verstorbene Seele, betrunken Herz
nur noch das Flüstern in Gedanken; ich kann nicht mehr.
When you can dream it, you can do it!

Kitty Offline be

  • Global Moderator
  • Forenlichtgestalt
  • *****
  • Posts: 35113
Antw:How About Poetry???
« Reply #3198 on: September 15, 2017, 09:05:47 »
Ich vermisse Dich,
den wärmen Blick in den Augen,
das Vertraute Gefühl das immer folgt
dein tröstender Lächeln,
all dem was dich umfasst
und niemand die es sehen kann,
ich vermisse es
wie wir Leid und Liebe teilten
in der Seele verbunden,
Kraftig hin und her, getröstet in der Kälte
ich vermisse die Freiheit
zu finden in der Leere
das Leben rasstet vorbei
und ich kann nur denken an all den Tagen
wo ich Zeit gemacht habe um heraus zu gehen
im Nichts verweile ich noch in Liebe
nur Hass umfasst mein Herz
ich vermisse dich
wo du meine Ruhe und herz geheilt hast,
wie Die Sonne die Wind umfasste
und in der Ewigkeit hinein spazierte
ich vermisse dich
wie einfach das Leben war und doch
das ist es immer wenn man zurück schaut.
When you can dream it, you can do it!