Author Topic: Neues Album 2015  (Read 6949 times)

DerKritischeFan Offline 00

  • Forenkenner First Class
  • *****
  • Posts: 141
Neues Album 2015
« on: September 17, 2015, 10:51:27 »
Guten Tag ihr lieben Leute!

Im November kommt ja das neue Album raus! Und ich muss sagen, ich habe keine hohen Erwartungen daran. Bzw. hatte. Revolution hat mich einfach nicht überzeugt. Es ist einfach ein Metal-Abklatsch, ohne jetzt viel lästern zu wollen. Man kann es sich anhören, es unterhät auch. Aber es ist nicht das was ich von Lacrimosa erwarte. Was Tilo mit Satura oder Elodia auf die Beine gestellt hat, war einfach nur spitze. Besonders Satura kann man an Eigenheit fast nicht überbieten. Zur Entschuldigung muss man natürlich sagen, das z. B. Vivaldi mindestens 300 Mini-Symphonien geschrieben hat, und die alle ziemlich ähnlich klingen, was daran lag, das er jede Woche eine neue herausbringen musste. Erst unabhängige Komponisten wie Beethoven konnten sich mehr auf grosse und einzigartige Werke spezialisieren. Heinrich Biber auch, aber da war eine Ausnahmen.

Und in der Gothic-Scene sollte es eigentlich so sein. Man sollte eben etwas Besonderes schaffen. Ist das nicht das Ziel einer Exlusiv-Scene? Und das ist sie, auch wenn es mittlerweile sher viel kommerzielles und Klischee darin gibt.

Was an Revolution allerdings aufällt, ist das es kein vergleichbares Album von Lacrimosa gibt. Und es hat wirklich Atmosphäre. Das ist schon mal sehr wichtig und lobenswert! Die Texte gehen mir allerdings kalt am A*** vorbei. Man darf die gleichen Worte wie der Künstler verwenden? ;)

Naja, jetzt mal zum Tema. Warum freue ich mich trotzdem auf das neue Album?

Weil es den längsten Song von Lacrimosa enthält. Das finde ich spitze. Wenn es wieder mit echtem Orchester und einer Komplexität wie Sanctus oder Die Strasse ... hat wäre ich oberglücklich!

Was wir noch wissen das ein Song "Kaleidoskop"  heissen wird. Bei mir schrillten sofort die Alarmglocken und ich habe das gegoogelt. :D Erleichtert stellte ich fest das es eine mechanische Spielerei ist. Ich kannte das, wusste aber nicht wie es heisst.

Ich frage mich ob "Heute Nacht" auf das Album kommt. Ich hoffe nicht, da er ganz in Ordnung aber nichts besonderes ist! Meine Meinung!

Was wisst ihr von dem neuen Album? Freut ihr euch?

Gruss Thomas.
« Last Edit: September 17, 2015, 10:55:07 by DerKritischeFan »

Bobby Offline de

  • Forenhase
  • *****
  • Posts: 828
  • ...doch sie sehen nur so aus
Antw:Neues Album 2015
« Reply #1 on: September 19, 2015, 16:41:49 »
Ziemlich voreingenommen, bzw. - ein Album danach zu "bewerten" , wie lang dessen Stücke sind, ist in meinen Augen keine gute Herangehensweise, sich darauf einzulassen.
Gut ist, dass Lacrimosa Ihre Musik nicht nach dessen Hörer ausrichten -
denn dann wäre dieses Geschenk Musik bereits tot.

Überraschen ( und fallen ) lassen....

Beste Grüsse

-Bobby
wie ein Wolf, als wenn ich etwas suchte, dass zu finden sich noch lohnte...

zarcom Offline

  • just registered
  • *
  • Posts: 2
Antw:Neues Album 2015
« Reply #2 on: September 21, 2015, 08:18:43 »

Schakal Offline

  • Staff Forenkenner
  • *****
  • Posts: 82
Antw:Neues Album 2015
« Reply #3 on: September 21, 2015, 12:46:04 »
Revolution ist eines meiner Lieblingsalben, da es mich ingesamt sehr anspricht - sowohl musikalisch als auch textlich. DerKritischeFan bezeichnet es als "Metal-Abklatsch" ohne dabei zu sagen, wovon es ein Abklatsch sein soll. Dass Metal schon seit langer Zeit ein Bestandteil Lacrimosas ist, ist nichts neues. Mit einfachen Durch-Nacht-Und-Flut-Lala-Melodien würden die wenigsten Lieder auf dem Album auch Sinn machen. Insbesondere an dem vermehrten Einsatz der Metal-Elemente erkennt man als empathischer Hörer doch, dass Tilo doch einige Dinge wohl ziemlich wütend gemacht haben dürften. Auch dadurch gewinnen die Lieder die Härte, die die Texte quasi schon fordern.

Die Zeiten von Satura und Elodia sind genauso vorbei wie die von Echos oder Lichtgestalt. Man merkt der Musik die Entwicklung an, die die Personen dahinter mitmachen. Und gerade das ist es, was Lacrimosa in meinen Augen so besonders macht. Während Mono Inc & Co sich scheinbar nur noch selbst kopieren, weiß man bei Lacrimosa nie, was kommt.

Von dem neuen Album erwarte ich noch gar nichts. Das neue Cover finde ich (im Gegensatz zu allen anderen) irgendwie nichtssagend. Ein Lied nach der Länge nach zu beurteilen, finde ich ein wenig eigenartig. So wirkte zum Beispiel die Rote Sinfonie auf mich irgendwie zu lang, da sie im Gegensatz zu den Vorgängern besonders musikalisch recht  wenig Abwechslung bot. Wenn es das neue "lange" Lied schafft, in die Sphären von Sacrifice, Deine Nähe und Ich verlasse heut dein  Herz zu tauchen, wird es sicherlich großartig. Lassen wir uns überraschen.

Bobby Offline de

  • Forenhase
  • *****
  • Posts: 828
  • ...doch sie sehen nur so aus
Antw:Neues Album 2015
« Reply #4 on: September 21, 2015, 13:09:50 »
ich teile deine Meinung in weiten Teilen, Schakal.
Ich bin jedoch der Auffassung, als Anhänger Lacrimosas - und eben nicht als Fan - hat man, meiner Meinung nach, die Verpflichtung vor sich selbst, diese Entwicklungen mitmachen zu MÜSSEN, und sich darauf einzustellen, dass man eben nicht weiss was kommt (oder kommen könnte)
Jahrelange Hörer und Begleiter Lacrimosas werden diese Ansicht sicher teilen, dass das Grundgerüst eben nicht ins wanken geraten sollte, kann man mit einem Stück, einem Bild oder eben der Länge eines Titels eben gerade mal nicht allzuviel anfangen - oder der destruktive Impuls, dass alles was kommt, nie so gut ist, wie das, was war.
ich denke das sollte man Musik generell nicht zum Anspruch machen.
Jedenfalls keiner Guten.

Das Cover zu "Hoffnung" verwundert mich weniger als der Titel.
Ich vermute, dass es ein sehr frontales, direktes und offenes Album wird.
Genau wie die Augen des Harkekins, welche man zum ersten Mal wirklich sieht.
Sonst waren es ja eher nur Schatten.

Von Angesicht zu Angesicht sozusagen.
Nur "Er" und der Hörer und Betrachter.
Ohne Szene.
Ohne irgendeine Welt um Ihn Herum.

Frei von allem, ausser von seiner Maskerade.

Den Titel und das Cover des Albums kann man vielseitig interpretieren -
jedoch ist das vielleicht gar nicht nötig.
nicht bei Diesem...

Beste Grüsse
wie ein Wolf, als wenn ich etwas suchte, dass zu finden sich noch lohnte...

Bobby Offline de

  • Forenhase
  • *****
  • Posts: 828
  • ...doch sie sehen nur so aus
Antw:Neues Album 2015
« Reply #5 on: September 21, 2015, 13:24:26 »
am Rande:

es würde mich wahrlich nicht wundern, würde die Elodia Ihren Platz auf dem Backcover erhalten.

Mit seinen klaren Augen wirkt der Harlekin zumindestens zum ersten Mal in der Geschichte "menschlich"...

vielleicht ist es das,
die Suche nach Sich - bis hierhin - wurde vom Finden belohnt ...

Ich freu mich auf den kalten, dunklen November :-)
wie ein Wolf, als wenn ich etwas suchte, dass zu finden sich noch lohnte...

Bobby Offline de

  • Forenhase
  • *****
  • Posts: 828
  • ...doch sie sehen nur so aus
Antw:Neues Album 2015
« Reply #6 on: September 21, 2015, 13:36:49 »
und, was mir eben noch auffällt, wo ich gerade Lacrimosa im Zufallsmodus höre.
Rein visuell kann man jedes Album und jeden Titel hören, wenn man sich das Cover dazu ansieht.
Allumfassend sozusagen - alles passt.

Im Gegensatzdazu, wenn man Fassade hören würde und sich bspw. Stille dazu ansieht...

Es ist wie ein Resumé...

Aber ich wollte gar nicht so lang darauf schauen :-)
wie ein Wolf, als wenn ich etwas suchte, dass zu finden sich noch lohnte...

Schakal Offline

  • Staff Forenkenner
  • *****
  • Posts: 82
Antw:Neues Album 2015
« Reply #7 on: September 21, 2015, 18:42:05 »
Quote
Ich bin jedoch der Auffassung, als Anhänger Lacrimosas - und eben nicht als Fan - hat man, meiner Meinung nach, die Verpflichtung vor sich selbst, diese Entwicklungen mitmachen zu MÜSSEN, und sich darauf einzustellen, dass man eben nicht weiss was kommt (oder kommen könnte)
Jahrelange Hörer und Begleiter Lacrimosas werden diese Ansicht sicher teilen, dass das Grundgerüst eben nicht ins wanken geraten sollte, kann man mit einem Stück, einem Bild oder eben der Länge eines Titels eben gerade mal nicht allzuviel anfangen - oder der destruktive Impuls, dass alles was kommt, nie so gut ist, wie das, was war.
ich denke das sollte man Musik generell nicht zum Anspruch machen.

Da stimme ich dir zu. Genauso geh ich auch an jedes Album ran. Irgendwelche Schnittmengen mit mir selbst gab es bisher bei jedem Album - bei dem einen mehr, bei dem anderen weniger. Und darüber finde ich eigentlich immer einen Zugang zu den Alben. So wird das auch bei "Hoffnung" sein, auch wenn ich persönlich selbst relativ für die Zukunft (insb. der Menschen) hab. Aber mal schauen, was Lacrimosa daraus machen. :)

Ansonsten glaube ich auch, dass die Elodia auf der Rückseite zu finden sein wird. Entweder das, oder gar nicht. Mal schauen. Auf mich hat der Harlekin auch schon auf dem Lichtgestalt-Cover mit den Engelsflügeln recht menschlich gewirkt - jetzt natürlich noch viel mehr.

Das einzige, was ich noch nicht ganz verstehe, warum die kommende Tour "Unterwelt" heißt und nicht wie das Album. Ob da noch irgend 'ne Single kommt?

Bobby Offline de

  • Forenhase
  • *****
  • Posts: 828
  • ...doch sie sehen nur so aus
Antw:Neues Album 2015
« Reply #8 on: September 21, 2015, 19:04:21 »
kann jetzt gar nicht genau sagen, ob die Tour nächstes Jahr auch "Unterwelt"-Tour heiss.
war es nicht der Titel für die Jubiläumskonzis?!
ich kanns nicht genau sagen.

Und, bei der Lichtgestalt waren es - meine ich zu wissen - keine Engelsflügel...
Ich meine mich zu erinnern, dass es eher etwas dämonisches mit den Flügeln aufsich hatte.
letztendlich ist er ja auch nicht abgehoben...
die hingen ja dann im Ankleideraum der Lichtjahre  ;)

wie ein Wolf, als wenn ich etwas suchte, dass zu finden sich noch lohnte...

Schakal Offline

  • Staff Forenkenner
  • *****
  • Posts: 82
Antw:Neues Album 2015
« Reply #9 on: September 22, 2015, 00:06:22 »
Schau mal hier: http://www.lacrimosa.ch/cms/front_content.php?idcat=111&idart=645

Die ersten Termine für Deutschland wurden auf den Jubliläumskonzerten auch schon bekanntgegeben und sind auch schon auf der Webseite. :)


Bobby Offline de

  • Forenhase
  • *****
  • Posts: 828
  • ...doch sie sehen nur so aus
Antw:Neues Album 2015
« Reply #10 on: September 22, 2015, 00:42:47 »
stimmt.

hab ich gar nicht so wahrgenommen, dass das komplette album darunter läuft.
weiss nur dass nächstes jahr europa und deutschland mit an der reihe sind...

und, ja:
Unterwelt-Tour...

wenn man das Cover jetzt weiter auseinandernehmen möchte, könnte man natürlich auch darauf bezug nehmen, dass ja der Harlekin auf dem Revolution-Cover im Visier eines Schützen stand, welcher den Bogen zum Schuss gespannt hatte.
Es bleibt der Phantasie überlassen, ob "Hoffnung" in der "Unterwelt" mündet, und der Pfeil sein Ziel erreicht hat.
Somit kann man den Umriss um den Harlekin auf dem neuen  Cover durchaus auch als "weisses Licht" deuten...

wer weiss...

und, die Elodia ist ja auch die Symbolische Liebe, die den Tot überwunden hat.
In jedem Fall bleibt Raum für Spekulation, und eben bestimmt auch für neue Wege mit Lacrimosa.

Unterwelt würde so jedenfalls etwas an Sinn gewinnen...
wie ein Wolf, als wenn ich etwas suchte, dass zu finden sich noch lohnte...

DerKritischeFan Offline 00

  • Forenkenner First Class
  • *****
  • Posts: 141
Antw:Neues Album 2015
« Reply #11 on: September 23, 2015, 12:49:26 »
Interessante Diskussion. Mir wurde gestern, als ich von 60-köpfigen Orchester gelesen habe, klar, das es nicht nur auf die Länge ankommt. Wie Du gesagt hast, Schakal, man kann ein Lied nicht nach der Länge beurteilen. Ich tendiere danach, besonders bei Gothic-, und Metalbands und besonders bei Lacrimosa mich besonders auf die langen Lieder zu freuen, da sie ja oft auch den Höhepunkt darstellen. So bei Inferno, Stille, Elodia usw. Bei Echos ist meiner Meinung nach das Requiem der absolute Höhepunkt. Alles ist natürlich Ansichtssache.

Mein Gedanke war jedoch das man mit 60 Leuten keinen Syntesizer-Gedudel macht sondern eine ordentliche und viell. abwechslungsreiche Musik. Bei Rote Symphonie hatte ich leider diesen Eindruck. Dafür braucht man nicht unbedingt ein Orchestra.

Den "Metal-Abklatsch" sollte ich tatsächlich begründen. Ist mir gar nicht so aufgefallen ;). Bei dem Album passen meiner Meinung nach Texte und Musk ganz gut zusammen. Aber es gefält mir musikalisch nicht. Weil es Metal ist. Ich mag Bands wie Testament. Die spielen absolut profesionell. Und obwohl Mille Petrazzo von Kreator eigentlich auch professionell sein sollte gefällt mir diese Art von Metal nichtl. Aber ich mochte Kreator auch noch nie besonders. Ausser das Album Edorama, mit Tilo!

Ich bin viel mehr Metal-Head als Goth, deshalb sehe ich Musik oft von einer anderen Seite, denke ich. Mir geht es auch nie besonders um die Lyrics. Ehrlich gesagt sind sie mir sogar ziemlich egal. Ich liebe besondere Musik, Künstler die etwas neues und unkonventionelles erschaffen. Oder die altes und neues auf eine geniale Weise verbinden können, wie eben Lacrimosa! Für mich als alter Klassik- und Mittelalter-Fan ist es eine tolle Sache wenn ein moderner Künstler Gamben verwendet.

Aber eben mein Klassik Hintergrund macht es für mich sehr schwer von moderner Musik beeindruckt zu sein, so gerne ich das gerne würde. Ich höre schnell musikalische Ungereimtheiten, schlecht eingestzte Stilmittel usw. Ich will mir ja gar nichts darauf einbilden. Ich wurde schon sehr oft von neuen Alben enttäuscht, entsprechend kritisch bin ich geworden.

Obwohl mich das neue Album doch auch wieder fiebrig macht.

Das Cover ist - ungewöhnlich. Doch mit dem Schriftzug "Hoffnung" macht es für mich einen sehr positiven Eindruck. Ich freue mich mittlerweile richtig darauf, weil ich einfach schon so viele positive Sachen gehört habe. Tilo selbst klingt auch so als wäre es was besonderes. Find eich zumindest ;) Also ich freue mich!

Bald kommt ja auch die Trackliste raus. Eigentlich will ich sie gar nict sehen. Man müsste jemanden kennen der einem das Album schenkt so das  man es vor Release überhaupt nicht zu Gesicht bekommt. Wenn es dann gut ist kann man sich umso mehr freuen! Früher als man Sachen im CD Laden gekauft hat ging das auch besser. Einfach bei Release vorbeigeschaut.

Bobby Offline de

  • Forenhase
  • *****
  • Posts: 828
  • ...doch sie sehen nur so aus
Antw:Neues Album 2015
« Reply #12 on: September 23, 2015, 13:27:51 »
@kritischer Fan.
auch wenn du mich nicht persönlich ansprichst:

die messlatte daran auszurichten, dass man erwartungsvoll darauf hinfiebert, irgendwann könne eine klassische Komposition um die Ecke kommen, die es mit Mozart, Bach und Beethoven aufnehmen kann, ist meiner Ansicht nach einerseits etwas verblendet - da a)  Moderne und Historie nie dieselben Worte verwenden, auch wenn sie vielleicht die Sprache teilen.
b) ist der Anspruch an dich selbst und dein Gehör vielleicht einwenig zu hoch.
keine Ahnung...
aber man kann eben Äpfel mit Birnen nicht vergleichen.
das ist doch auch das spannende und vielseitige an Musik.
man muss keine Vergleiche treffen, weil allsamt unterschiedlich - individuell.
Ich könnte viele Bands und Künstler aufzählen, die sich über Jahre und Jahrzehnte nicht gebeugt haben, sondern immer dem gefolgt sind, was Ihrem eigenen Empfinden und Ihrer Herangehensweise an sich Selbst bis heute gerecht wird.
Wenn man sich aber Schubladen beugt, so muss man sich eben auch nicht wundern, wenn sich Einseitigkeit breit macht.
Ich bin grosser Anhänger Lacrimosas.
Aber das ist eben die Wurzel von dem, war über die Jahre heraus gewachsen ist. musikalisch.
Ich bin froh und dankbar, dass mein Spektrum viele Richtungen beinhaltet, ohne mich Goth, Punk oder Rapper nennen zu müssen.
Ich komme immer wieder zurück zu den Wurzeln, auch wenn ich lange irgendwo anders auf Reisen bin.

Was ich sagen will.
Musik kennt in meinen Augen keinen Horizont.
Deswegen sollte man das ganze auch nicht zu verbissen sehen. Es vielmehr geschehen lassen, und für sich selbst entscheiden, ohne voreingenommen zu sein.

Wenn du mit dem ein oder anderen Album nicht klarkommst, ist das doch völlig ok. Man kann sich doch aber nicht vor die Wahl stellen, Zukünftiges an Vergangenem zu messen.  Dem Druck sollte man sich nicht aussetzen. Immerhin ist Lacrimosa nicht meine, deine - unsere Geschichte... wir sind nur die, die daran teilhaben KÖNNEN. Deswegen ist Kritik an Musik auch immer ne ziemlich subjektive Sache...

Gruss
wie ein Wolf, als wenn ich etwas suchte, dass zu finden sich noch lohnte...

hugo_6668 Offline de

  • just registered
  • *
  • Posts: 2
Antw:Neues Album 2015
« Reply #13 on: September 26, 2015, 12:17:50 »
Also ich muss mich auch mal zu diesen Thema hier äußern... Ich muss dazu sagen, das ich Lacrimosa nun schon mittlerweile 17 Jahre höre... Ich selbst finde es gut, das Tilo vieles ausprobiert, weil wenn man nicht wagt, man nicht gewinnt oder neue erkenntnisse erzielt... Und man kann es sowieso nicht allen Recht machen, weil der eine mag das, der andere mag das, sprich also, der eine mag mehr die Richtung auf Album Satura, der andere widerum so auf Revolution... Es ist nun mal so, das jeder was anderes mag. Ich selbst habe alle Alben von Lacrimosa und bei weitem mag ich nicht alle Lieder von Lacrimosa, höre sie aber auch, weil sie zu Lacrimosa gehören. So... das war es erstaml dazu^^ Ich hoffe noch auf weitere 25 Jahre LACRIMOSA!

Bobby Offline de

  • Forenhase
  • *****
  • Posts: 828
  • ...doch sie sehen nur so aus
Antw:Neues Album 2015
« Reply #14 on: September 30, 2015, 06:33:42 »
Hi Hugo.

So schauts aus. Wäre ja auch ziemlich irrsinnig, seine Antennen permanent in alle Richtungen zu schwenken :)
17 Jahre Lacrimosa?
Kommt in etwa mit der Zeitspanne hin, vor der ich Lacrimosa zum ersten mal wahrgenommen hab.
Und, ein Phänomen:
man hört es immernoch mit derselben Liebe, oder? :-)
wie ein Wolf, als wenn ich etwas suchte, dass zu finden sich noch lohnte...