Author Topic: Die Elite Lacrimosas`?  (Read 1137 times)

DerKritischeFan Offline 00

  • Forenkenner First Class
  • *****
  • Posts: 141
Die Elite Lacrimosas`?
« on: May 28, 2014, 11:46:45 »
Hallo;

Da bin ich mal wieder seit langer Zeit. Ich habe mir in letzter Zeit viele Gedanken über Lacrimosa und vorallem die Fans gemacht. Ich habe auch einigen Kontakt zu mexikanischen Fans.

Dort sind ja die Schalplatten noch viel verbreiteter und beliebter als hier. Doch wer auf E-bay guckt, sieht das diese kaum unter 100 euro zu bekommen sind. Selbst für einen deutschen Durchschnittsbürger ein ordentlicher Happen.

Dann frage ich mich: Woher haben die Südamerikanischen Fans soviel Geld dafür?

Nichts gegen sie, ich finde das Community-mässige dort toll. das kriegen wir wohl nie so hin. Mentalitätsbedingt sind wir Deutschen einfach "Kritische Fans"! ;)

Es ist ja nicht so, das man dort viel verdient. Es ist sicher möglich das die Leute dort immer ein paar jahre aufs neue Album sparen, was wir nicht unbedingt müssen. Bei uns sind das 1-3 Stunden Arbeit.

Und wie kann sich ein Südamerikaner alle Schalplatten und CD's von lacrimosa leisten? Der muss ja Milionär dort sein.

Deshalb frage ich mich, ob es dort eine "Elite"- Gruppe gibt, die reich genug ist, Metal zu hören. Weil die meisten Leute mögen ja auch noch Iron Maiden und whatever. Heisst das, das der Normalbürger dort gar kein Geld hat um Lacrimosa überhaupt zu hören? Das gleiche in China. Dort gibt es so arme Menschen das die sich niemals eine Cd leisten könnten.

Auf der anderen Seite wird dort glaube ich auch Lacrimosa viel im Radio gespielt. Schön wärs in Deutschland :D Obwohl, nein, dann wären wir nicht mehr sooo exclusiv!

Schreibt mal was ihr darüber denkt. Gruss Thomas.

Kelaman Offline de

  • Master Forenkenner
  • *****
  • Posts: 223
Antw:Die Elite Lacrimosas`?
« Reply #1 on: May 29, 2014, 12:13:45 »
Ich denke nicht, dass die Fans in Mexiko "elitär" oder reich sein müssen, nur weil sie die dort sehr teuren Lacrimosa-Platten kaufen, Die Lateinamerikaner sind mental einfach nicht so übersättigt wie wir Mitteleuropäer und deshalb sind Mexikaner, Brasilianer oder Argentinier bereit sehr viel Geld in ihre Träume und Leidenschaften zu investieren. Ich beneide diese Völker um ihre Geisteshaltung.
"Warum können Vögel fliegen?" (Artorius Collbrand)

DerKritischeFan Offline 00

  • Forenkenner First Class
  • *****
  • Posts: 141
Antw:Die Elite Lacrimosas`?
« Reply #2 on: May 30, 2014, 11:24:58 »
Ja, was du da sagst könnte ich mir auch vorstellen, Kelaman. Es ist ja nicht so, das ich es den Leuten nicht gönnen würde. Die Leute müssen halt viel auf die Platten sparen, aber dann sind sie natürlich auch viel mehr "wert", persönlich. Ich mache das ja auch, kaufe mir jetzt Stille auf Platte für 100 Euro. Dafür müssen eben andere Sachen streichen. Es ist aber auch schön, für seine Hobbys Geld auszugeben.

Aber ich denke das es den armen Ländern viele arme Leute gibt die gar kein geld noch Zeit für Musik und Hobbys haben, die auch nie auf einen grünen Zweig kommen, weil sie 8 Kinder zu ernähren haben. Trotzem ist die Zufriedenheit dort warscheinlich höher wie hier. Und dann haben sie das absolute Highlight des Jahres ;) Das ist schön.

Bobby Offline de

  • Forenhase
  • *****
  • Posts: 828
  • ...doch sie sehen nur so aus
Antw:Die Elite Lacrimosas`?
« Reply #3 on: May 30, 2014, 15:43:49 »
wenn ich mich diesbezüglich mal zu Wort melden darf: @kritischer Fan

nein, ich glaube nicht, dass sich Wert darüber definiert, wieviel man für etwas ausgibt, oder welche Mittel man zur Verfügung hat.
Im Umkehrschluss muss es sich ja so anhören, als ob ich/wir, die in Mitteleuropa leben und über einen mehr oder minder existenzfüllenden Lebensstandart verfügen, Kunstgüter und die Bedeutung dahinter weniger wertschätzen, als Menschen, die in anderen Regionen auf der Welt leben.
Ich denke, dass ist einerseits eine Mentalitätsfrage - andererseits will ich der Übersättigung beipflichten.

Wir, hier - können heutzutage in den Supermarkt gehen, und uns den Pudding aussuchen, der uns gefällt.
Wir stehen vorm Regal und werden dennoch von der Masse überflutet.
Das bringt auf Dauer eine Selbstverständlichkeit mitsich, die sich dahingehend auswirkt, dass wir mit zunehmender Befriedigung vergessen, wieviel eigentlich vor uns im Obstregal liegt...

wir haben uns schlichtweg daran gewöhnt, dass wir alles haben könnten...

wir dürfen zum Arzt gehen, aber beschweren uns, dass wir zu lange warten müssen...
hilfebedürftige Menschen werden vom Staat unterstützt, aber prinzipiell ist das im gemeinen Auge zu wenig...
wir können frei unserer Meinung kundtun, ohne das wir uns dafür rechtfertigen müssten, oder gar bestraft.

Es fehlt das Bewusstsein, mit dem zufrieden zu sein, was man hat...

und das hat im Grunde nichts mit Wertschätzung pyisischer Kunst zu tun -
viel eher mit der erwartungshaltung, alles müsse besser, grösser - schöner werden...

wie ein Wolf, als wenn ich etwas suchte, dass zu finden sich noch lohnte...

Hanajash Offline ar

  • Forenguru
  • *****
  • Posts: 2176
  • Para desahogar el corazón...
Antw:Die Elite Lacrimosas`?
« Reply #4 on: September 17, 2014, 20:34:37 »
Hallo, Leute! Ich wohne in Argentinien, und auch ich kaufe Lacrimosa's cds, doch keine Platte.
Ich bin nich reiche (rich?), and ich bin kein 'Elite'. In Mexico und in Argentinien gibt es Firmas die die Lacrimosa cds verkaufen, und wir mussen nicht in Euros bezahlen, sondern in pesos (Argentinien). Das ist billiger als die Hall of Sermon cds. Manchmals kaufe ich von HoS, aber heutzutage ist es für uns fast unmöglich, denn wir dürfen keine Euro/Dollar benutzen, ohne einen grosse Steuer zu bezahlen. Wie grosse? 35 prozent.
So, ja, cds sind nicht billig, aber wir können es kaufen.
Enchuldigung, bitte, mein Grammar...
Al na taakor natúa, al tishkaj et hatikváh... Hashiveni veashuba el haaretz hatováh...

LUSha Offline cn

  • Forenfreak
  • *****
  • Posts: 1477
Antw:Die Elite Lacrimosas`?
« Reply #5 on: September 17, 2014, 22:58:42 »
Hi Thomas, interessante Frage...was du erzählt hast finde ich auch in China, ein paar Fans würde auch gerne mehr ausgeben für teuere Schalplatten, manche Fans haben sogar noch keinen Schallplattenspieler...sie machen so als eine Sammlung....wenn es geht um Sammlung denkt man nicht mehr an wie viel er verdient.....

zuextremBeispiel kenne ich jemanden aus Peking, der gar nicht reich ist, wo er wohnt sieht schon schäbig aus, er käuft nur billige Kleidungen und geht fast niemals in Bars und Restaurants, aber er hat fast alle...so viele teure Schallplatten, CDs, Kassetten gekauft von zahlreichen Darkwave/Gothic Bands....

und noch normale CDs sind die sowieso schon teuer,  ich hatte zuvor irgendwo geschrieben, ein ganz normale Lacrimosa CD für Chinesen kostet etwa 5/100 des Monatsgehalts, und für normale Deutschen vielleicht umgefähr  7/1000, ein Konzert Ticket auch..

es gibt eigentlich keinen, der keine CDs leisten kann, nur dass ob er leisten WILL..aber die sind nur eigene Entscheidungen...da was du gefunden hast gibt es auch nicht überall in Südamerika/China, was hast du überrascht, sind nur zufällig einige ungewöhnliche extreme Beispiele ...  und naturlich auffällig

aber um 'die Elite' denke ich schon, würde ich sagen die sind mehr geistig als geldlich  ;)

Kunst und Lust folgen aus demselben Trieb ->Meine Lust