Author Topic: Liebe zu Lacrimosa  (Read 1378 times)

Indifferent Offline

  • Just poppin more
  • **
  • Posts: 13
Liebe zu Lacrimosa
« on: April 30, 2014, 21:21:21 »
Okay, das ist eine Antwort auf eine Antwort auf eine Antwort... im Bereich "Fan-Fragen", hab halt was Neues aufgemacht. Bin überrascht, dass es mir geglückt ist, ein neues Topic aufzumachen, Congratuliations, Indifferent!

Ich bin auch nicht in der Lage, Zitate hier einzubinden. Und ich will es auch nicht lernen, auch wenn es vermutlich einfach ist…
Und ich weiß, dass das meine Antwort irrelevant für das Topic "Fan-Fragen" ist. Also, Off-Topic oder ein neues Topic: Liebe zu Lacrimosa, meinetwegen. Wie auch eine Diskussion über die russischen Fans und ihre Haltung zum Westen absolut Off-Topic im Lacrimosa-Fan-Forum sein müsste, finde ich. Sorry für das Politische.

Du sagst, Morgentau, ich würde Lacrimosa nicht lieben bzw. da ist keine Liebe in mir für sie. Ja, wie denn auch? Ich liebe ihre Musik, die ich hören kann, ich liebe (meistens) ihren Style, ihren Habitus, den ich sehen kann, ich schüttele den Kopf über vieles, was ich von ihnen gelesen habe, und ich liebe ihre Namen (nee nee, Namen lieben…), die für mich eine Bedeutung haben, aber ich kenne doch nicht die Menschen, die dahinter stehen. Das Bild, das sie vermitteln, kann man doch nicht lieben? Was „lieben“ denn all die Fans auf der ganzen Welt, von denen du sprichst? Die Menschen Tilo und Anne? Oder das Bild, das ihnen vermittelt wird? Das Anne und Tilo nach ihrem Gutdünken verändern können? Also was? Und was haben wohl die armen Makedonier über Alexander gewusst…? Haben sie ihn persönlich gekannt? Saßen sie an seinem Tisch? Oder wer hat ihnen da was erzählt, ihnen was verkauft, ein Bildnis erklärt? Ganz schön absurd, ausgerechnet Alexander der Große!
Du kennst vermutlich Max Frisch und seinen Aufsatz „Du sollst dir kein Bildnis machen“? Wenn wir schon über Liebe sprechen…

Das alles klingt vermutlich recht nüchtern, ist es auch. Heißt nicht, dass man die Leistung von Lacrimosa, das, was sie transportieren, weniger wertschätzen würde – oder lieben würde, meinetwegen. Aber einen MENSCHEN lieben… das ist zu groß. Das geht nur im Privaten, Persönlichen, finde ich.

Wenn ich wüsste, wie, würde ich jetzt „Will you“ hier einspielen, denn das passt – Liebe… das ist so groß. Viel zu groß für ein Fan-Club-Forum. Finde ich. Sagt es Tilo nicht selbst? „Ich halte mich an jenen fest, die glauben, dass sie mich noch immer lieben – und wenn nicht mich, dann doch zumindest mein Gesicht“…

Nicht mich – aber mein Gesicht.

Viele Grüße

Indifferent
L\'enfer c\'est les autres

Annieheaven Offline de

  • Forenhase
  • *****
  • Posts: 779
  • Aus d. Koma m. Seele gibt es keine Tür ins Licht
Antw:Liebe zu Lacrimosa
« Reply #1 on: May 05, 2014, 11:36:46 »
Hallo Indifferent... da Morgentau vor kurzem aus diesem Form dauerhaft verbannt wurde hat er mich gebeten dir mitzuteilen dass er hierzu keine Antwort mehr wird schreiben können und auch keine pms mehr beantworten können wird..

Zum Thema... ich finde du hast sehr recht mit deiner Darstellung. Ich bin immer sehr irritiert wenn ich die vielen "Ich liebe dich Tilo" "Ich liebe dich Anne" Kommentare auf fb aus der ganzen Welt lese.... natürlich weiß ich dass dieser Satz in anderen Teilen der Welt anders benutzt wird.. auch um nur eine leichte Zuneigung auszudrücken und so.. aber trotzdem denke ich immer wie du dass dies zu schreiben doch reichlich unreflektiert ist.

Ich empfinde für Tilo und Anne auch Dinge... für Tilo besonders eine große Dankbarkeit und Anerkennung und auch Verehrung... was auf verschiedenen Dingen basiert
 Zum einen auf persönlichen Erfahrungen, zum anderen auf den Texten die er schreibt und damit sich ausdrückt und darstellt und dem wie ich ihn als Star.auf und neben der Bühne erlebe. Ich weiß dass dies ein Bild von Tilo ist das ich mir gemacht habe und eventuell nur Prozentteile von dem darstellt was Tilo ist (von Anne spreche ich nicht viel da ich mir von ihr kein wirkliches Bild machen konnte, aus Grund dessen dass sie so ruhig und oft im Hintergrund ist) Wie groß dieser Prozentteil ist kommt darauf an wie realistisch Tilo sich darstellt, was ich nicht weiß.

In dem Zusammenhang finde ich es sehr schade dass es so schwierig ist mit Tilo Kontakt aufzunehmen, ihn zu sprechen, und ähnliches... er kommentiert nicht auf fb.. es ist nicht möglich ihm hier oder dort zu schreiben, damit meine ich pms und Chatnachrichten oder auch ihn außerhalb von Konzerten auf andersartigen Veranstaltungen zu treffen.. und damit nicht möglich einen privateren und realistischeren Tilo kennen zu lernen... das ist schade.. aber wohl auch der großen Anzahl Fans geschuldet die Lacrimosa insgesamt haben... allerdings wiederum nicht in Deutschland... nun ja...
« Last Edit: May 05, 2014, 11:44:25 by Annieheaven »
"Es ist der Traum der mich geführet und folgen werde ich bis in die Glut!" (Tilo Wolff)

Indifferent Offline

  • Just poppin more
  • **
  • Posts: 13
Antw:Liebe zu Lacrimosa
« Reply #2 on: October 31, 2014, 21:35:00 »
Hallo!
Es tut mir leid, dass ich nur sporadisch antworte, nein, es tut mir nicht leid, denn es ist eben so. Aber die Abstände sind doch recht lang und wenn einer sich die Mühe macht zu schreiben, will er wohl auch ein Feedback haben und wenn es dann nicht kommt, ist es irgendwie auch blöd, das tut mir dann doch leid für denjenigen, der wartet. Hallelujah, so viele Zeilen für so wenig Inhalt... sorry.

Dass Morgentau nicht mehr schreiben kann, weil er nicht darf, macht mich nachdenklich, aber das führe ich nicht weiter aus. Viele Grüße an dieser Stelle - stay dark!

Liebe Annieheaven, (Ich muss dabei an "Annie" von Wolfsheim denken, diese glasklaren Anschläge!) es ist schön, deine Ansichten zu lesen! So empfinden wohl viele Fans, könnte ich mir vorstellen. Da ist diese Musik, sind diese Worte, die einen so sehr berühren, aufwühlen und beschäftigen, aber man bleibt damit allein. Mich hat das lange Jahre verrückt gemacht, dass so kein Gegenüber da war, an dem die Texte und die Musik zu reflektieren waren. Lediglich diese immergleichen Phrasen in Interviews oder so.

Heute sehe ich es anders, nüchterner, mit viel Abstand. Im Überschwang früher hätte ich wohl auch von Liebe gesprochen - und es war doch nie etwas anderes als Bewunderung. Und das haben Lacrimosa auch verdient, finde ich. Liebe - in meiner Ansicht - natürlich nicht, außer im allgemeineren Sinn, dass man alle Menschen liebt oder ihnen zumindest die Chance auf Liebe gibt.

In diesem Sinne - etwas romantischer veranlagt an diesem Freitag: Love - is strange.

Viele Grüße
Indifferent
 

L\'enfer c\'est les autres

Indifferent Offline

  • Just poppin more
  • **
  • Posts: 13
Antw:Liebe zu Lacrimosa
« Reply #3 on: October 31, 2014, 23:41:57 »
Ach so, was ich bei insgesamt 9 (!) Beitragen noch sagen wollte: Ich liebe das deutsche Requiem von Brahms. Deswegen die Posaunen. Es ist mir etwas peinlich, klar, aber deswegen der 1. Beitrag: Hölle, wo ist dein Sieg?

Ich liebe es, was für eine Musik! Und auch Zürich, was für eine rosinenhafte Stadt (auf oder in dem Kuchen...)
So, 23:38, time to go

Viele Grüße
Indifferent.
L\'enfer c\'est les autres